Aktuell sind die meisten Menschen mit sehr komplexen Informationen zur Krise konfrontiert. Hier ein Video, da neue Coronazahlen, Fakten, Onlinekursangebote und Gaming in der Quarantäne.  Krisenängste werden durch dramatische Bilder verstärkt.  Unser Arbeitsgedächtnis verarbeitet Informationen, speichert sie und führt uns normalerweise zu effektiven Strategien im Bereich des Handelns.  Durch vermehrte Ablenkung ist der Verarbeitungsmodus im Arbeitsgedächtnis breit gestreut und dadurch reduziert. Wusstest Du, dass wir etwa 15 bis 20 Minuten nach einer Ablenkung mit dem Smartphone brauchen, um wieder in eine konzentrierte Handlung überzugehen? Das sogenannte Multitasking ist nicht salonfähig. Im Gegenteil, es raubt uns die Kraft und eine Selbsterschöpfung könnte die Folge sein. (Egodepletion) Das Smartphone klingelt. Auf Instagram ist eine Nachricht eingetroffen. Es klingelt, vibriert und summt.

Der Social Media Gebrauch hat uns im Griff.  Fitness – und Leistungssportler orientieren sich an neuen E-Bike -Challenges und fahren weltweite Racings zu Hause. Wir sitzen zusammen und schauen uns weniger in die Augen, hören weniger konzentriert zu, lassen die Sinne umherschweifen. Im Krisenmodus wir der bewußte Umgang mit den eigenen Möglichkeiten bzw. Ressourcen noch wichtiger. In der Krise ist endlich Zeit für gemeinsame Gespräche mit unseren Liebsten, für neue Ideen und Veränderungen. Schlafrhythmen werden beeinflusst durch das Licht von Smartphones und den Gebrauch bis zur Schlafenszeit. Das Gehirn schaltet nur langsam ab oder bleibt auf hohem Aktivierungslevel, abhängig von der Qualität des zuletzt gesehenen Inhaltes. Die Angst, etwas zu verpassen (Fear of missing out), verhindert einen gesunden Einschlafprozess in den meisten Fällen. Wie wäre es, eine Smartphonediät oder ein Social Media Detox einzulegen?

In dieser freien Zeit könntest du entspannen, mentale Klarheit erzielen, und innerlich mehr Ruhe finden. Am nächsten Tag spürst du einen deutlichen Energiekick und gehst deine Aufgaben mit mehr Fokus und Konzentration an.

Bleibt gesund.

LG Deine fitmitgrit.  

Blog 76 Smartphone – und Social Media Detox in der Krisenzeit effektiv nutzen

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.