In meiner fast 30jährigen Tätigkeit als Fitnessexpertin und Psychologin habe ich viele erschöpfte Menschen erlebt und mit energiegewinnenden Strategien durch Krisen begleitet.

Die Coronakrise ist für die meisten Menschen eine Herausforderung, denn viele persönliche Bedürfnisse wie Freiheit, Struktur, Autonomie usw. sind seit längerer Zeit unterdrückt. Das Atmen durch die Masken fällt schwer.

In meinen Blogs 60,61,63, 64 und 69 findest du weitere Impulse für ein verbessertes Verständnis zum Thema.

Erschöpfte Menschen, die bis zu ihrer Leistungsgrenze gehen oder gegangen sind, erleben wir immer häufiger in unserem sozialen Umfeld. Die Krise stellt uns vor extreme Herausforderungen. Körper und Seele geraten schnell außer Balance.

Es gibt verschiedene Ursachen, die benannt werden können. Unter anderem zählen dazu: wenig Schlaf, zu viele alltägliche oder berufliche Aufgaben, Schicksalsschläge, Dauerstress, negatives Selbstkonzept, ungünstige Werthaltungen, Leistungsdruck oder eine schlechte Ernährung. Meist treten die aufgeführten Faktoren nicht einzeln auf, sondern gehen ineinander über oder bedingen sich gegenseitig.

In meiner täglichen Arbeit fällt mir auf, dass Menschen schnelle Lösungen für einen schlechten körperlichen und seelischen Zustand anstreben, der längerfristig entstanden ist.  Körper und Seele nehmen sich immer die Zeit, die sie brauchen. Der Körper regeneriert in Teilschritten oder eigenen Prozessphasen, die mit Hilfe von Geduld und gewisser aktiver Selbstdisziplin einhergehen. Um es noch einfacher auszudrücken: Unsere innere und äußere Welt sind ein komplexes Zusammenspiel. Falls wir längerfristig keine Energiereserven aufbauen und eine dauerhafte Regeneration anstreben, erschöpfen wir. Das ist eine einfache plausible Rechnung. Die Batterie ist eine gute Metapher für diesen Zustand. Einmal geleert, benötigt sie Zeit, um aufgeladen zu werden, um sie dann wieder  einzusetzen.

Jeder, der sich müde und ausgelaugt fühlt, kann mit einer Analyse potentieller Ursachen beginnen. Wer oder/ und was hat mich in diesen Zustand geführt? Sind die Gründe offensichtlich? Können Strategien angewendet werden?

Spitzensportler zum Beispiel, benötigen besonders effektive Systeme, um ihre Topleistung in einem Moment abzurufen, um Erfolge zu erleben. Schnelle Erholungsphasen und langsame Erholungsphasen sind ebenfalls von starker Bedeutung.

Ich unterteile in einfache Strategien, die schnell anwendbar sind und in längerfristige Strategien, die meist mit inneren Veränderungsprozessen zu tun haben. (Verhaltensmodifikation, Wertereflexion, Veränderungsmotivation)

Welche Strategien kannst du am schnellsten anwenden?

  • Das Prinzip der kleinen Schritte ist für den Körper hilfreicher, als ein Rundumschlag.
  • Beginne ein leichtes Fitnesstraining.
  • Ein täglicher Waldspaziergang kann helfen.
  • Gehe schwimmen.
  • Übe dich in Meditation undAchtsamkeit.
  • Bringe den Tagesablauf in eine Struktur mit Ruhephasen. Höre eine Entspannungsmusik oder Einschlafmusik. (innere Welt)
  • Trinke viel Wasser. (innere Welt)
  • Ernähre dich gesund. Iss viel Obst und Gemüse. (innere Welt)
  • Für den ersten Kick nimmst du einen Mineralienmix über mehrere Wochen ein. Lass dich in der Apotheke beraten, denn Mineralien verbessern den Status deines Immunsystems.

(Beispiel: BasenCitratePur)

  • Strukturiere deine Umgebung. Räume auf und finde Ordnung in deiner äußeren Welt.
  • Bewege dich viel an frischer Luft.
  • Mentale Strategien wie positives Denken können helfen.
  • Bleibe im Hier und Jetzt und konzentriere dich auf das Machbare.
  • Was hast du bisher im Leben geschafft? Auf welche Ergebnisse bist du stolz?
  • Welche Werte sind dir wichtig oder gibt es Veränderungen?
  • Was treibt dich an oder was motiviert dich aktuell am stärksten?
  • Deine Freunde und Familie können dir Kraft und Energie geben.

 

Du hast Fragen oder brauchst Hilfe? Dann sende mir eine PN oder rufe mich an unter: 0221/80013322

 

Deine fitmitgrit.                                                                Köln, den 24.8.2020

Blog 70 Mental und physisch erschöpft in der Krise – Wege in einen kraftvollen Zustand

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.